Knackpunkt Weihnachten

Alles in Balance zwischen Geben und Nehmen?

Büsum, 08.12.2012 – Das Prasseln des Regens weckt uns. Enttäuschung macht sich breit. Wieder keine weiße Weihnacht. Es ist Heiligabend. Seit Wochen haben wir uns durch Geschäfte gekämpft und das Haus zum Glänzen gebracht, um das schönste Fest des Jahres vorzubereiten. Kostbar und festlich soll alles sein. Deshalb gibt es auch heute noch viel zu tun. Alle wollen kommen. Die Familie ist recht groß. Es wird eng werden in der kleinen Wohnung.

 

Von durchkreuzten Plänen und Spielverderbern

Die ersten kommen wieder einmal zu früh. Es regnet noch immer und Opa raucht im Wohnzimmer. Die Kinder können es kaum noch erwarten und quengeln. Wir sind erschöpft, gönnen uns keine Pause. Wir  servieren Gebäck zum Latte Macchiato und ertrinken in den Ratschlägen der Alten. Eh wir uns versehen, wird unser exotisch-pikanter Grünkohl mit einem klassischen Löffel Schmalz verfeinert. Das Telefon klingelt, der Postbote wartet – ach ja, sein Geschenk. Heute sind die Zeitdiebe besonders aktiv. Die Bescherung rückt näher.

Und dann das! Irgendwer packt ein Familien-Krisenthema aus. Die Stimmung ist mal wieder auf dem Nullpunkt. Dabei haben wir doch alles gegeben -  Ideen, Geld und Zeit. Vor allem Zeit. Doch statt Besinnlichkeit lauert der Weihnachtsstress überall.

Sich mit allen Sinnen besinnen

Um besinnliche Weihnachten feiern zu können, dürfen wir das Nehmen nicht vergessen. Nein, wir sollen nun nicht besonders viele Geschenke fordern. Wir sollten uns Zeit nehmen. Zeit, um mit den Kindern zu spielen, Zeit für die wirklich guten Gespräche, Zeit für den Spaziergang oder zum Entspannen auf dem Sofa. Auch ein anderes Nehmen sollten wir wieder entdecken – das Wahrnehmen. Aus Gerüchen werden Düfte, aus Geräuschen Klänge und aus Körperkontakten Berührungen, wenn wir wieder mit allen Sinnen wahrnehmen. Diese Art des Nehmens sollten wir nicht nur auf die jährlichen Festtage beschränken.

Büsum Balance hilft Menschen, die eigenen Sinne wiederzuentdecken – wie wäre es diesmal mit einem Coaching-Gutschein zum Fest?

Über „Büsum Balance“:

Die Inhaberin Yvonne Müller ist systemischer Coach und Konfliktklärerin. Sie begleitet den Klienten durch unterschiedliche Prozesse. Als systemischer Coach konzentriert sie sich nicht auf einen Lebensbereich des Klienten (z. B. beim Karrierewunsch auf das Berufsumfeld), sondern berücksichtigt das gesamte System eines Klienten, d. h. den Klienten selbst, seine Familie und Freunde, seine Kollegen und Vorgesetzten, seine Verhaltensmuster, seine bisherige Entwicklung, seine Ressourcen und Potenziale, usw. Dies ist wichtig, um bei der Zielfindung alle Chancen und Risiken zu bedenken.


Kontakt:

Büsum Balance
Yvonne Müller
Systemisches Coaching
Neulandstraße 6
25761 Büsum
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 04834/9651012
Mobil: 0176/56796346

Weitere Informationen zu Yvonne Müller, systemisches Coaching und Konfliktklärung, finden Sie auch im Internet: www.buesum-balance.de